Fahrtenseglerabend 2017 - Gold Auszeichnung für Maurice Mohr

von Joachim Stolzmann (Kommentare: 0)

Am 24. März 2017 fand der Fahrtenseglerabend des Berliner Segler-Verbandes statt. Gastgeber war der Verein Seglerhaus am Wannsee (VSaW). Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden die Preise für die Fahrtenwettbewerbe 2016 des BSV in den verschiedenen Kategorien vergeben.

Maurice Mohr gewann dabei in der Kategorie "Küste" die "Gold"-Auszeichnung, die höchste Ehrung des Berliner Segler-Verbandes.

Fahrtenbericht Segelyacht "Fifikus" 10. - 24. August 2016

Zitat aus Berliner Morgenpost vom 01.04.2017
... Doch der Jugendtörn des Berliner Yacht-Clubs war nicht der Einzige, der ausgezeichnet wurde. So segelte der 22-jährige Maurice Mohr von der Touren-Segler-Vereinigung gemeinsam mit Janna Kruhl  vom Berliner Yacht-Club sowie Philip Jankovic, Paul Merten, Cornelius Roll und Simon Bahr auf der Segelyacht „FiFikus“, einer Dehler Sprinta 70, in elf Seetagen von Berlin aus Rund Rügen und zurück nach Berlin. Insgesamt legten die sechs Twens 319 Seemeilen zurück. Prämiert wurde die Reise in der Kategorie „Küste“ mit der „Gold“-Auszeichnung, der höchsten Ehrung des Berliner Segler-Verbandes in dieser Kategorie, vor allem deshalb, weil Schiffsüberführungen von Berlin aus an die Küste immer eine Herausforderung sind und die Crew noch dazu viel gesegelt ist, wie Fackeldey sagt ...

Weitere Informationen und Bilder dazu findet man auch auf der Webseite des BSV

Tolle Leistung, herzlichen Glückwunsch dazu

die Redaktion

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben ...