Der Seglerball soll wieder aufleben!

von Joachim Stolzmann (Kommentare: 0)

Flyer

Die Villa Schützenhof in Spandau bietet das festliche Ambiente für den bezirksübergreifenden Berliner Seglerball, den Agnes Wehke von der TSV am Tegeler See wieder zum Leben erwecken möchte.

Im Rahmen der Bezirksversammlung am 15. Juni erläuterte sie den Vereinsvorsitzenden die Hintergründe und stellte ihr Projekt, mit dem keine kommerziellen Absichten verbunden sind, vor. Gerne ist sie bereit, in die Vereine zu kommen, um die Mitglieder über den diesjährigen Berliner Seglerball zu informieren. Der Termin ist mit der Gothia und deren Jugendseglerball abgestimmt.

 

Sektgläser

Mit dem Erwerb der Ballkarte für den Berliner Seglerball in Höhe von 75,-- Euro ist

ein Sektempfang,
ein Sitzplatz im Ballsaal,
ein hochwertiges Catering mit Live Cooking-Stationen,
eine Getränkepauschale bis 22:00 Uhr (Bier, Wein, Softdrinks),
eine Live-Band,
die Seglerball-Party mit DJ im Anschluß an den Ball
sowie ein Mitternachtssnack eingeschlossen.

Des Weiteren wird es viele weitere Überraschungen geben.



Karten nur für die Seglerball-Party ohne Ballkarte kosten 15,-- Euro. Der Kartenvorverkauf läuft ab sofort bis zum 15.10.2017. Weitere Informationen und Kartenvorbestellung unter

www.seglerball.de oder unter info@seglerball.de

     Termin bitte vormerken: 18. November 2017

Getreu dem Motto „Wenn frischer Wind weht, schließen einige die Fenster – andere hissen die Segel“ Es wäre sehr schön, wenn der Berliner Seglerball wieder Fahrt aufnehmen könnte.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben ...