Hamburger Menu

Bericht Teeny Trophy 2020

von Janna Kruhl

Am 05. und 06. September fand die Teeny Trophy vor der Scharfen Lanke/Stößensee statt.

Die Trainingsgruppe traf sich um 9 Uhr im YCSt. Wir waren neben einem Team aus Stade die einzigen vor Ort. Es wurden noch zwei Teenys vom Anhänger gemeinsam abgeladen und die Boote aufgebaut. Nach einer Vorbesprechung, bei der sich auch ein Team aus Stade zu uns gesellte, wurden die Boote unter der Brücke durch Richtung Regattabahn geschleppt.

 

Bei angenehmen 2 Bft und wenig Sonne wurden am Samstag insgesamt drei Wettfahrten gesegelt. Um 12 Uhr erfolgte der erste Start mit 21 Teenys an der Startlinie. Ein Einzelrückruf wurde mitsamt des Schallsignals gezogen. Eine Bereinigung erfolgte nicht, sodass unser Team 675 mit Niko und Raven ein DSQ erhielt. Der Wind drehte innerhalb der Wettfahrten häufig, sodass der Kurs nach den Wettfahrten neu ausgelegt werden musste. Zunächst wurde ein Dreieckskurs mit einem Raumschot-Spi-Kurs gesegelt. Im Verlauf des Tages entwickelte sich die Regattabahn zu einem spitzen Halbwindkurs von Tonne 1 zu Tonne 2. Das Team 563 schaffte es leider in der dritten Wettfahrt nicht ins Ziel, da dieses unserer Einschätzung nach bereits nach weniger als einer halben Stunde als Zeitlimit geschlossen worden ist. Damit standen zwei Streicher fest. Nach der dritten Wettfahrt wurden dann an alle Teams kurz nach dem Zieldurchgang die Lunchpakete verteilt. An Land folgte ein Spaghetti-Essen.

 

 

Am Sonntag frischte der Wind zu Beginn des Einsegelns etwas auf, sodass auch „trapezt“ werden konnte. Nachdem die Segler auf dem zweiten Spikurs waren wurde die Wettfahrt abgebrochen, da die Tonne 3 getrieben ist. Die letzte und vierte Wettfahrt konnte bei ein wenig Sonne und angenehmen 3-4 Bft gesegelt werden.

Um 15.15 Uhr erfolgte dann auf dem Gelände des YCSt die Siegerehrung.

Tim hat mit seiner Vorschoterin Theska (WSVIS) einen hervorragenden 8. Platz belegt. Das Mädelsteam mit Jeanne und Elisa (beide WSVIS) hat einen super guten 10. Platz belegt. Mit einem Punkt Unterschied belegten die Geschwister Jakob und Oskar den 12. Platz, dicht gefolgt von Niko und Raven auf dem 15. Platz.

 

 

Wir nehmen viel Wasserzeit und Regattaerfahrung für uns mit. Für die Hälfte der Trainingsgruppe war es erst die zweite Regatta im Seglerleben und für Theska, die kurzfristig eingesprungen ist, sogar der erste Schlag auf einem Teeny überhaupt.

Zurück